Ökumenische Projekte in Widdersdorf

01.01.20 18:11
Karin Golbs
Gute Stimmung in der Ökumene / Gemeinsame Gewinnermittlung Osteraktion (c) Rolf Lenhartz

Die Ökumene und damit die gute Zusammenarbeit mit unserer evangelischen Schwestergemeinde ICHTHYS ist uns, den Mitgliedern des Ortsausschusses St. Jakobus, sehr wichtig und deshalb planen wir vieles gemeinsam: Ökumenische Spaziergänge, Jazzabende, in diesem Jahr der Osterspaziergang für Familien und die Feier des ökumenischen Buß- und Bettags sind einige Beispiele.

Die Evangelische Kirchengemeinde Widdersdorf war bis Ende des Jahres 2014 Teil der großen Evangelischen Kirchengemeinde Weiden. Im Rahmen der Umstrukturierungen fusionierte die Widdersdorfer Gemeinde mit dem Gemeindebezirk  Geyen, Sinthern, Manstedten und gab sich den Namen ICHTHYS, um sich als neue Gemeinde deutlich als Christen zu erkennen zu geben, sind doch die Buchstaben des griechischen Wortes ICHTHYS die Anfangsbuchenstaben der Worte „Jesus Christus Gottes Sohn Heiland“, also ein kurzes und prägnantes Glaubensbekenntnis.

Frau Pfarrerin Liane Scholz ist seit 1989 Pfarrerin in Widdersdorf und seit 2014 auch in den Pulheimer Stadtteilen.

Wir, der Ortsausschuss (OA) St. Jakobus und die Presbyter der Widdersdorfer Gemeinde kommen zweimal jährlich zusammen, um einander über unsere Gemeinden zu informieren und zu besprechen, welche Projekte wir miteinander durchführen wollen.

Und nun zu den Projekten, die schon traditionell sind, auch wenn in diesem Jahr aufgrund der Pandemie einiges anders ist:

Buß- und Bettag

Gebet (c) gemeinfrei

Seit nun 20 Jahren feiern wir den Buß- und Bettag ökumenisch, abwechselnd im evangelischen Gemeindehaus und in der Pfarrkirche St. Jakobus. Dazu gibt es meistens drei Vorbereitungsabende. Am ersten Abend überlegen wir, welche Bibelstelle wir in den Mittelpunkt stellen,  setzen uns mit dem Text auseinander und sprechen darüber, jeder von seinen Gedanken und Ideen, wie man dieses Schriftwort lebendig werden lassen kann. Zwei weitere Treffen und manche Email später ist der Gottesdienst vorbereitet.

Am Buß- und Bettag feiern wir um 20 Uhr Gottesdienst und freuen uns, dass immer wieder etliche Gläubige beider Gemeinden mitfeiern.

Besonders schön ist es, dass uns in den letzten Jahren der Gospelchor „Thanks god, it’s Friday“ unterstützte.

Nach dem Gottesdienst laden wir zu einem netten Beisammensein mit leckeren Gerichten und Getränken ein.

In diesem Jahr soll der Buß- und Bettag am Mittwoch, dem 18. November, um 20 Uhr in St. Jakobus stattfinden.

 

Jazzabend

Impressionen vom Jazzabend (2019) (c) Petra Weber

Eine weitere, nun schon traditionelle Veranstaltung ist der Jazzabend, zu dem wir seit vielen Jahren im Sommer in den Pfarrgarten von St. Jakobus einladen. Es hat sich rundgesprochen, dass es nicht nur gute Musik gibt, sondern auch gutes Essen. Und so kamen im vergangenen Sommer ca. 150 Menschen und genossen einen schönen Sommerabend. Ohne die Mithilfe von weiteren Gemeindemitgliedern wäre dies nicht möglich geworden.

Leider muss der Jazzabend in diesem Jahr ausfallen.

Osterspaziergang

Station des Osterspaziergangs (2020) (c) Irene Görtz

In diesem Jahr wurden wir vor Ostern mit der Corona-Pandemie konfrontiert, und es stellte sich die Frage: Wie können wir als Kirche auch in dieser Zeit erlebbar sein? Als Antwort auf diese Frage  erarbeiteten wir den Osterspaziergang, zu dem sich Menschen an beiden Ostertagen auf den Weg machen konnten, um 9 Stationen in Widdersdorf aufzusuchen. Diese Stationen waren unterschiedlich gestaltet, hatten aber eines gemeinsam: Sie gehörten zu einem Quiz mit 9 Fragen rund um Ostern. Alle Teilnehmer konnten das Lösungswort mit Namen versehen, in den Briefkasten des evangelischen Gemeindehauses werfen, und aus den 72 Einsendungen wurden drei Gewinner ermittelt, die einen Gutschein für unsere Buchhandlung an der Hauptstraße gewannen. Es haben sich am Ostersonntag und -montag ungefähr 200 Leute auf den Weg gemacht und der Wunsch nach einer Wiederholung wurde laut.

Deshalb wollen wir im nächsten Jahr einen ähnlichen Spaziergang zu Pfingsten ausarbeiten.

Ökumenische Spaziergänge

Ökumenischer Spaziergang zu Bildstöcken in Widdersdorf (2019) (c) Petra Weber

Eine weitere regelmäßige Sache sind unsere ökumenischen Spaziergänge. Einmal im Jahr laden wir zu einem thematischen Rundgang ein. Angefangen haben wir vor einigen Jahren mit einem Spaziergang mit Jupp Menth, der etwas zur Widdersdorfer Geschichte erzählte. Es folgten weitere, unter anderem zu drei Widdersdorfer Höfen und im vergangenen Jahr der mit dem Stadtführer Günter Leitner zu den Bilderstöcken. Die Spaziergänge enden stets mit einem Imbiss entweder im Gemeindehaus oder im Pfarrheim.

Unser nächster ökumenischer Spaziergang soll am 3. Januar ein Krippengang sein. Wir beginnen mit der Krippe im evangelischen Gemeindehaus und besuchen zum Schluss die Krippe in St. Jakobus. Im Pfarrheim wird es schließlich Punsch, Glühwein und Plätzchen geben.

Wir freuen uns über unsere lebendige ökumenische Zusammenarbeit und dass wir miteinander offen, freundschaftlich und kreativ arbeiten können!

 

Für den OA St. Jakobus

Karin Golbs

Pastoralbüro

Bunzlauer Str. 25
50858 Köln

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 09.00 - 12.00 h
Donnerstag: 16.00 - 18.00 h

Aktuelles // News

Empfehlen Sie uns